Hybrides Projektmanagement – Das Beste aus zwei Welten

31.08.2018

Das Projektmanagement hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Wo ursprünglich klassische Projektmanagement-Methoden vorherrschten werden heute gerne agile Methoden genutzt. Agiles Projektmanagement setzt auf Flexibilität und kontinuierliche Anpassung an die sich besonders in Großprojekten ständig verändernden Rahmenbedingungen. Klassisches Projektmanagement stellt das genaue Gegenteil hierzu dar und setzt auf eine umfangreiche Planung zu Projektbeginn. Welches ist nun aber der richtige Weg? Die Antwort hierauf stellt das hybride Projektmanagement dar.

 

Durch hybrides Projektmanagement werden agile und klassische Projektmanagement-Methoden sinnvoll miteinander verknüpft um so die Vorteile aus beiden Welten zu nutzen. Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. hat sich diesem Thema angenommen und zum Nachweis der Kompetenzen im hybriden Projektmanagement ein Zertifikat entwickelt – das Zusatzzertifikat „hybrid+“. Die Besonderheit: Durch das Zusatzzertifikat weisen Projektmanager agiles und klassisches Wissen im Projektmanagement nach, das Zertifikat ist ein Add-on zu allen IPMA 4-L-C-Zertifikaten. Der hybride Kompetenznachweis richtet sich an Projektmanagerinnen und Projektmanager aller IPMA-Level, die ihre Fähigkeiten um den hybriden Baustein ergänzen wollen.

 

Unsere Seminare „Hybrides Projektmanagement – Das Beste aus zwei Welten“ finden vom 15.-16.10.2018 in Würzburg und vom 19.-20.11.2018 in München statt. Sichern Sie noch heute Ihren Teilnahmeplatz!

 

Zur Anmeldung

18-08-31-Hybrid

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.