Kompetenzmodell-Rgb-Geschlossen

Weiterbildung und Zertifizierung im Projektmanagement nach GPM / IPMA®

Professionelles Projektmanagement ist die Basis für erfolgreiche Projekte. Immer mehr Unternehmen und Organisationen setzen auf diese Organisations- und Arbeitsform, um auch in Zukunft im Markt erfolgreich zu bestehen und wichtige Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Die Qualifikation des Projektpersonals ist dabei ein wesentlicher Baustein für den Projekterfolg.

IPMA® / GPM / PM-ZERT

Die IPMA® (International Project Management Association) ist der weltweite Dachverband von mehr als 50 nationalen Projektmanagement-Fachverbänden. Die GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.) repräsentiert den deutschen Fachverband in der IPMA®. Seit 1996 hat die GPM eine eigene, unabhängige Zertifizierungsstelle PM-ZERT geschaffen, die nach den Regeln der IPMA die Kompetenzprüfung und -bestätigung von Projektpersonal durchführt.

 

Nutzen einer Zertifizierung

Mit einer Zertifizierung nach dem internationalen Kompetenzstandard ICB der International Project Management Association (IPMA®) weisen Personen ihre Kompetenz im Projektmanagement nach. Daraus ergibt sich der folgende Nutzen für:

 

Zertifikatsinhaber:
  • Neutrale, objektive Bestätigung der Projektmanagement-Kompetenz
  • Führen eines international anerkannten Titels
  • Beschleunigung der eigenen Karriere

 

Unternehmen/Organisationen:
  • Vergleichbare Qualitätsstandards für Projektpersonal
  • Systematische betriebliche Personalentwicklung im Projektmanagement
  • Imagegewinn und Wettbewerbsvorteile durch kompetentes Projektpersonal

 

Projektauftraggeber/Kunden:
  • Projektabwicklung nach international anerkannten Standards
  • Anwendung von Best Practices im Projektmanagement
  • Bessere Projektergebnisse durch effizientere Projektabwicklung

 

Das GPM Kompetenzmodell

Das GPM Kompetenzmodell steht für einen hybriden Ansatz: Es integriert die gesamte Bandbreite an PM-Methoden, von klassisch-linear bis agil. Dahinter steckt die aus reicher Expertise gewonnene Überzeugung, dass es nicht einen einzigen Lösungsweg für alle noch so unterschiedlichen Projekte und Organisationen geben kann. Jede Branche, jedes Projekt verlangt nach eigenen, spezifischen Lösungen, um am Ende erfolgreich zu sein.

Die GPM Weiterbildungen und Zertifizierungen basieren auf der Individual Competence Baseline, dem internationalen Kompetenzstandard der International Project Management Association (IPMA®). Ein Zertifikat nach diesem Standard genießt nicht nur weltweite Anerkennung, die dadurch erlernte gemeinsame Sprache des Projektmanagements stellt auch das Fundament dar für die internationale Zusammenarbeit in einer zunehmend vernetzten Welt.


Lehrgangsinhalte

Die Lehrgänge decken die drei Kompetenzbereiche der ICB, Individual Competence Baseline 4, und die darin enthaltenen 28 Kompetenzelemente ab:

  • Kontext-Kompetenzen (Perspective)
  • Persönliche und Soziale Kompetenzen (People)
  • Technische Kompetenzen (Practice

ICB 4 - Individual Competence Baseline

 

Die ICB 4 stellt eine im Vergleich zu den Vorgängerversionen komplett überarbeitete Version des Standards für individuelle Projektmanagement Kompetenz dar. Der Fokus auf die Menschen im Projekt ist neben der internationalen Anerkennung weiterhin zentraler Bestandteil der ICB 4. Neu ist bei der ICB 4 die Aufteilung in drei Domänen: Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement. Eine weitere wesentliche Neuerung der ICB 4 stellt das Element Projektdesign dar. Hierein werden sowohl klassische, agile als auch hybride Vorgehensmodelle des Projektmanagements dargestellt.

 

Basiszertifikat im Projektmanagement (GPM)

Certified Project Management Associate (IPMA® Level D)

Certified Project Manager

(IPMA® Level C)

Certified Senior Project Manager

(IPMA® Level B)

Certified Project Director

(IPMA® Level A)

Premiumqualität im Projektmanagement

 

Ausschließlich ausgewiesene, sorgfältig ausgewählte und praxiserfahrene Projektmanagement-Trainer dürfen die GPM-Lehrgänge® durchführen. Sie wurden in einem umfassenden Assessment von der Zertifizierungsstelle PM-ZERT als Trainer zertifiziert und von der GPM in einem weiteren Prüfungsverfahren für die eigenverantwortliche Durchführung der Lehrgänge autorisiert. Nur diese autorisierten Trainingspartner sind berechtigt, das fünfstufige Qualifizierungsprogramm der GPM anzubieten.

 

Nur Trainer mit der Bezeichnung “Autorisierter Trainingspartner (GPM)®” erfüllen die Qualitätskriterien der GPM und dürfen Lehrgänge nach den Standards der GPM anbieten. Johannes Voss ist Autorisierter Trainingspartner GPM® und Benchmark-Trainer GPM® 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018. Er ist somit einer der besten PM-Trainer in Deutschland.

Logo-Atp-Johannes-Voss-18-07-19

Das 5-stufige Kompetenzmodell der GPM/IPMA

Grafik-4

Interesse an einem Lehrgang? Ihre nächsten Schritte:

 

1. Passenden Lehrgang auf Basis Ihrer Projektmanagement-Erfahrung auswählen.

2. Termin und Ort des Lehrgangs wählen und anmelden.

3. Projektmanagement-Lehrgang und Zertifizierungsprüfung absolvieren.

4. Kompetenzzertifikat der GPM/IPMA erhalten.

 

Aktuelle Lehrgangstermine

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.